Wie geht es weiter mit unserer Wirtschaft? Ein Gespräch mit Prof. Dr. Dr. h.c. Lars Feld

Deutschland steht vor großen politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen, die einen erheblichen Einfluss auf die Entwicklung unserer Wirtschaft haben werden. Wo steht Deutschlands Wirtschaft im kommenden Jahrzehnt? Was müssen wir tun, um unseren Wohlstand in der Zukunft zu erhalten? Das sind einige zentrale gesellschaftliche Zukunftsfragen, deren Beantwortung auch unser Anlageverhalten entscheiden. Nur zwei Tage nach der Bundestagswahl beantwortete am letzten Dienstag Prof. Dr. Dr. h.c. Lars Feld gemeinsam mit unserem Geschäftsführer Titus Schlösser diese und weitere Fragen aus dem Publikum.

Konnte unsere jährliche Herbstveranstaltung im letzten Jahr aufgrund von Corona nur digital stattfinden, so war in diesem Jahr eine hybride Veranstaltung möglich. Zusätzlich zu der Liveübertragung im Internet durften wir 40 Gäste persönlich im THE VIEW Cologne begrüßen. Zum zweiten Mal war der ehemalige Vorsitzende des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, besser bekannt als die fünf Wirtschaftsweisen, unser Gast. Fachkundig moderiert wurde die lebhafte Diskussionsrunde wieder von der sympathischen n-tv Moderatorin Verena Fels.

©Go.Live.CGN | Nils Jagdfeld

Um das Wichtigste vorwegzunehmen, Deutschlands Top-Ökonom blickt zuversichtlich in die Zukunft. Die von der Wirtschaft gefürchtete mögliche Regierungskoalition aus SPD, Grünen und Linken wird aufgrund der Wahlergebnisse nicht zustande kommen. Die Erholung der Volkswirtschaften schreitet voran, das einsetzende Tapering der Notenbanken sieht er positiv. Allerdings kommt dabei Deutschland eine besondere Rolle zu. Als wichtigste Stabilitätssäule im EU-Wirtschaftsraum ist es von Bedeutung, mit dem Schuldenabbau zu beginnen. Hier sieht er die neue Bundesregierung in der Pflicht.

Der temporäre Inflationsanstieg dagegen macht ihm keine Sorgen. Weitere Themen waren die Entwicklungen in den USA als führende westliche Volkswirtschaft, China und die Schwellenländer, Klimawandel und Digitalisierung und die Steuerpläne der Regierungsparteien. Nach kurzweiligen 90 Minuten, an der sich auch das Publikum vor Ort als auch online mit Fragen beteiligte, endete eine inspirierende Veranstaltung die kaum noch Fragen offenließ.

Überzeugen Sie sich selbst:

 

LinkedIn 0
Print 0

Wann sprechen wir uns persönlich?