| 2017

Is June the end of May?

Mit dem Juni endet der Mai. Das ist eine kalendarische Selbstverständlichkeit. Nicht ganz so selbstverständlich ist das politische Überleben von Theresa May. Noch will sie es nicht wahrhaben, wer will es ihr verdenken.

Weiterlesen …

No risk, no fun

Geldanlage macht konservativen Anlegern seit einigen Jahren nicht mehr viel Freude. Millionen Sparer klagen seit langem über die Folgen der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Die EZB flutet die Märkte mit Geld und berechnet für Einlagen der Kreditinstitute Strafzinsen.

Weiterlesen …

America First!

Seit der Wahl von Donald Trump zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika ist der Slogan „America First“ wieder in aller Munde. Donald Trump ordnet seine gesamte Politik dieser Leitlinie unter.

Weiterlesen …

Wenn du es eilig hast, gehe langsam...

Eine japanische Weisheit lautet „Wenn du es eilig hast, gehe langsam. Wenn du es noch eiliger hast, mach einen Umweg.“ Es ist nicht bekannt, inwieweit sich EZB Präsident Mario Draghi und seine Kollegen im EZB-Rat mit japanischen Sprichwörtern auskennen...

Weiterlesen …

ETF‘s – Die dunkle Seite der Macht

Seit einigen Jahren befindet sich die globale Finanzwelt im Umbruch. Galten bis zur Finanzkrise 2008 die Banken noch als systemrelevante Unternehmen,hat in den letzten Jahren fast unbemerkt ein Machtwechsel stattgefunden.

Weiterlesen …

Zahlen schlagen Wahlen

„An der Börse wird die Zukunft gehandelt.“ Diese Börsen-Binsenweisheit hat sich am Montag nach der Wahl in Frankreich eindrucksvoll bestätigt. Der Wahlsieg von Emmanuel Macron in Frankreich war für den Markt eine nahezu sichere Wette.

Weiterlesen …

Dividende gut, alles gut

Die erste Runde der französischen Präsidentenwahl am 23. April verlief wie prognostiziert. Der gemäßigte Kandidat Emmanuel Macron tritt in der Stichwahl am kommenden Sonntag gegen die Rechtsextreme Marine Le Pen an und wird vermutlich gewinnen.

Weiterlesen …

„Drum: gehen' Sie mit der Konjunktur…“

Mit dem Ende der 1940er Jahre begann im Westen Deutschlands ein dynamischer wirtschaftlicher Aufschwung, der, unterbrochen lediglich von einer Konjunkturdelle in den Jahren 1966 und 1967, bis zur Ölpreiskrise im Jahr 1973 anhielt.

Weiterlesen …

„Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen!“

Die französische Königin Marie Antoinette soll am Vorabend der Revolution auf den Vorwurf, die Armen könnten sich nicht einmal mehr Brot leisten, geantwortet haben: „Dann sollen sie eben Kuchen essen!“

Weiterlesen …

Die Privatisierung des Geldes

„Nur Bares ist Wahres“ sagt der Volksmund und wenn eine Nation sich daranhält, dann ist es Deutschland. Allen alternativen Zahlungsmöglichkeiten zum Trotz, der Deutsche liebt es in bar zu bezahlen. Der Anteil der Barzahlungen liegt in Deutschland immer noch bei mehr als siebzig Prozent.

Weiterlesen …

Eine Tulpe namens Bitcoin

Börsenblasen kommen und gehen. Als „Mutter aller Blasen“ gilt in der Finanzwirtschaft die Tulpenhysterie, die in den dreißiger Jahren des 17. Jahrhunderts große Teile der niederländischen Bevölkerung in Tulpenzwiebel-Spekulanten verwandelte.

Weiterlesen …

Wenn die Hexen Sabbat feiern

Im Judentum ist der Sabbat der siebte Wochentag, ein Ruhetag, an dem keine Arbeit verrichtet werden soll. Seine Einhaltung ist eines der Zehn Gebote.

Weiterlesen …

Goldilocks Economy

Seit einigen Monaten brummt die US-Wirtschaft. Es herrscht ein „Goldilocks“ (Goldlöckchen) Investitionsklima. Gleich vorweg, auch wenn Donald Trumps Haare mitunter goldgelb leuchten und man über seine Frisur viel diskutiert, diese Phase wurde nicht nach ihm benannt.

Weiterlesen …

Willkommen in der Matrix

Im letzten Jahr überraschte der Tesla und Space X-Gründer Elon Musk mit seiner Einschätzung zu einer Frage, die Menschen seit jeher fasziniert und beängstigt: Ist das, was wir sehen, wirklich real? Der US-Milliardär und Großinvestor ist sich dabei ziemlich sicher, wir leben schon längst in der virtuellen Realität.

Weiterlesen …

Früh übt sich, was ein Meister werden will!

Das Sprichwort „Früh übt sich, was ein Meister werden will“ ist ein häufig genutztes Zitat aus dem Drama "Wilhelm Tell" (1804) von Friedrich Schiller. Gerade als Kind/Jugendlicher begegnet einem dieses Zitat oft.

Weiterlesen …

In Hellas nichts Neues

In den letzten Monaten war es ruhig geworden um Griechenland und seine Dauerkrise. Andere Themen standen im Vordergrund. Brexit und Trump dominierten das Marktgeschehen und ließen wenig Platz für andere Themen.

Weiterlesen …

Ready to disrupt?

Fast 250.000 Jahre lang beherrschten die Neandertaler Europa. Vor gut 30.000 Jahren war dann auf einmal Schluss und es verliert sich ihre Spur....

Weiterlesen …

Alternative Fakten – Die neue Wahrheit?

Das Jahr 2016 war nicht nur durch ein stetiges auf und ab an den Börsen gekennzeichnet, es bereicherte die deutsche Sprache auch um viele neue Wortschöpfungen. „Lügenpresse“ und „Fake News“ gehören für viele schon zum allgemeinen Sprachgebrauch...

Weiterlesen …

Ein „Trumpeltier“ auf dem internationalen Börsenparkett

Bei Kölner Karnevalsgesellschaften gilt seit Jahrzehnten eine einfache Regel. Wer nichts kann, kann Präsident. Scheinbar halten es die Amerikaner jetzt genauso.

Weiterlesen …

Das Jahr des Feuer-Hahns

Das Jahr 2017 ist in Deutschland jetzt schon einige Tage alt. Während in der westlichen Welt auch die letzte Neujahrsfeier abgeschlossen ist, stehen die Chinesen noch in den Startlöchern.

Weiterlesen …

Home DE > Research > Finanzkolumne > Finanzkolumne Archiv