| 2014

„Wenn nicht jetzt, wann dann?“

Auf einmal ist das, was vor wenigen Wochen noch blanke Theorie war, Realität geworden. Die ersten Banken führen den Negativzins ein. Fast jede Woche kommt ein neues Bankhaus hinzu. Derzeit erst nur für institutionelle Großkunden, aber der Schritt zu den Privatkunden ist klein und sicher nur noch ein Frage der Zeit.

Weiterlesen …

Drum prüfe, wer sich ewig bindet…

Kunden deren Lebens- oder Rentenversicherung in den nächsten Monaten fällig werden, stehen vor einem Problem. Über Jahrzehnte hat man jeden Monat seinen „Spargroschen“ den Versicherungen anvertraut. Doch jetzt stellt sich für viele Anleger die Frage: „Wohin mit meinem Geld?“.

Weiterlesen …

Und jährlich grüßt das Murmeltier

In der letzten Woche war es mal wieder soweit, die Uhr wurde auf die Winterzeit umgestellt. Unabhängig davon, ob man diese Regelung nun für sinnvoll hält oder nicht, eins wird einem dann bewusst, das Jahr neigt sich dem Ende zu.

Weiterlesen …

“Wat fott es, es fott“ (Was fort ist, ist fort)

Die Evolution vom zinslosen Risiko hin zum risikolosen Verlust vollzieht sich in diesen Monaten schleichend. Vor wenigen Wochen ergab eine zweijährige Bundesanleihe eine negative Rendite, mittlerweile garantiert bereits eine vierjährige Bundesanleihe einen Verlust.

Weiterlesen …

„An erster Stelle gilt es, das Kapital zu bewahren!“

Dass das Tagesgeldkonto nicht der Weisheit letzter Schluss ist, ist den meisten Anlegern bewusst. Aber die Angst vor Verlusten überwiegt. Frei nach dem Motto „nur wer nichts macht, macht keine Fehler“ hofft man, dass es irgendwann besser wird und die Zinsen wieder steigen.

Weiterlesen …

Betongold glänzt nicht immer !

Das Ergebnis einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin, sorgte in der letzen Woche für Wirbel. Das Institut hatte die Rentabilität von Immobilien untersucht und dabei, für viele Leser, erstaunliches festgestellt.

Weiterlesen …

Die Definition von Wahnsinn ist….

Laut Albert Einstein ist eine Definition von Wahnsinn, immer das gleiche zu tun und jedes Mal andere Ergebnisse zu erwarten. Laut dieser Definition sind die meisten Anleger wahnsinnig.

Weiterlesen …

Wegnehmen erlaubt…..

Klammheimlich, getarnt als „Steuerharmonisierung“, führt Spanien zu Beginn der Ferien, als erstes Land der europäischen Union, eine Zwangsabgabe auf Bankeinlagen ein. Nahezu unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit.

Weiterlesen …

Im Zinstal hilft nur qualifizierte Anlageberatung

Die letzten Wochen an den Finanzmärkten waren nicht arm an Rekorden. Der 14. August 2014 wird für deutsche Sparer in die Geschichte eingehen – als ein Tag, an dem die schlimmsten Befürchtungen wahr wurden.

Weiterlesen …

Superspiel oder Superzyklus? Die nächsten Wochen bleiben spannend

Die Weltmeisterschaft in Brasilien steuert langsam aber sicher auf ihren Höhepunkt zu. Deutschland schlägt sich erwartungsgemäß und hat am Montag, für viele überraschend knapp, das Viertelfinale erreicht. Auch deutsche Volkswirte sind Fußballfans und .....

Weiterlesen …

Dumb German Money – Sparen alleine reicht nicht!

Der Terminus "Dumb German Money" (Dummes Deutsches Geld) ist seit Jahren ein fester Begriff an den globalen Finanzmärkten. Der Begriff ist ursprünglich von US-amerikanischen Filmproduzenten für Gelder aus geschlossenen Medienfonds geprägt worden, die im grauen Kapitalmarkt in Deutschland aufgelegt wurden.

Weiterlesen …

Schrödinger‘s Katze und die Geldpolitik der Notenbanken

Es ist nicht bekannt ob Janet Yellen, Präsidentin des Federal Reserve Board und damit Notenbankchefin der USA, vertiefte Kenntnisse über die Quantenphysik besitzt. Dabei sind die Herausforderungen für die führenden Notenbanken derzeit durchaus mit den Problemstellungen in der Quantenphysik vergleichbar.

Weiterlesen …

Das Triumvirat des Schreckens auf dem „Highway to Hell“

In den vergangenen Monaten hörte man oft die Aussage, dass die Finanzkrise mittlerweile überwunden sei. Die ersten drei Monate des laufenden Jahres allerdings zeigten eindrucksvoll, dass das Krisenende lediglich ein Wunschdenken der Marktteilnehmer ist.

Weiterlesen …

Wer schlauer sein will als der Markt, hat schon verloren

Wer schlauer sein will als der Markt, hat schon verloren - so lautet ein Lehrsatz des "Behavioral Finance". Die vergleichsweise neue Disziplin des Behavioral Finance (Verhaltensökonomik) ist ein Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaft.

Weiterlesen …

Die Stimmung ist schlechter als die Lage

Der Start in das Börsenjahr 2014 erschien zu Beginn vielversprechend. Die Märkte setzten ihren Aufwärtstrend fort und besonders der Dax (Deutscher Aktienindex) kannte in den ersten drei Wochen scheinbar nur eine Richtung.

Weiterlesen …

Wenn die Ebbe einsetzt, sieht man, wer keine Badehose trägt

Über fünf Billionen US-Dollar – eine kaum vorstellbare Geldsumme – sind seit dem Jahr 2003 von den westlichen Industrienationen in die Emerging Markets gepumpt worden. Die Geldschwemme überspülte alle strukturellen Probleme und ließ die Kurse steigen.

Weiterlesen …

Home DE > Über uns > Aktuelles > Aktuelles Archiv